1. FC Phönix Lübeck nicht zu stoppen

  • Mai 22, 2022
  • Mai 22, 2022

Vor Beginn des 11. Spieltags war die Favoritenrolle klar verteilt. Phönix traf als ungeschlagener Tabellenführer in der Endrunde auf den bereits abgestiegenen HSC Hannover. Die Zielsetzung war dementsprechend leicht zu definieren: Ein Unentschieden wäre insofern zufriedenstellend, als dass der Punkt den 1. Platz in der Abstiegsrunde in der Abschlusstabelle sichert - drei Punkte sollten es jedoch trotzdem werden.

Und das merkte man den Adlern auch an: Dominant und druckvoll agierten die Jungs in den ersten Minuten. In der Kreation von klaren Torchancen tat man sich derweil jedoch noch etwas schwer. Infolgedessen stand zur Halbzeit ein 0:0 ohne nennenswerte Höhepunkte auf der Anzeigetafel.

Früh nach Wiederanpfiff erwischte Phönix dann eine kalte Dusche: Bei einem Elfmeter in der 50. Minute hat Kevin Tittel zwar den richtigen Riecher für die linke Ecke, kann den Einschlag jedoch leider nicht verhindern.

Das Gegentor hatte eine positive Wirkung auf Zapels Mannschaft. Plötzlich kombinierte der Tabellenführer losgelöster und fand deutlich besser ins Spiel.

In der 65. Minute erzielt Fabian Graudenz mit einem Fernschuss dann den Ausgleich, der sich unlängst angedeutet hatte und als endgültiger Knotenlöser funktionierte. Im Minutentakt spielte sich Phönix in der Folge mit nahezu jedem Angriff eine große Torchance heraus. Doch dem Offensivfeuerwerk fehlte bis in die Nachspielzeit der Ertrag. Nach einem langen Einwurf kommt Fabian Graudenz dann im Gemenge zum Abschluss und trifft zum Lucky Punch.

Dank einer enormen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit fahren die Adler mit einem echten Arbeitssieg gegen einen aufopferungsvollen Gegner zurück an die Travemünder Allee und dürfen zumindest in kleinem Umfang die Korken knallen lassen: Der erste Platz in der Endrunde ist Blau-Weiß-Rot nun nicht mehr zu nehmen!

UPCOMING MATCHES

NEUIGKEITEN

NEUIGKEITEN

ZU DEN ARTIKELN
Alle Artikel sehen

ZUM NEWSLETTER ANMELDEN

Vielen Dank für deine Registrierung
Da ist etwas schief gelaufen. Bitte versuche es erneut.

DEN ADLERN FOLGEN

2022-05-22T20:26:30+02:00

Titel

Nach oben