IN RICHTUNG ZUKUNFT BLICKEN

Investition mit Weitblick

TRADITION SEIT 1903

Investition mit Weitblick

Um die Phönixer Tradition neu erleben zu können, muss natürlich auch an der Infrastruktur des 1. FC Phönix Lübeck geschraubt werden. So ist die alte Holztribüne, die 1957 zum Aufstieg in die Oberliga Nord gebaut wurde, ordentlich in die Jahre gekommen und entspricht nicht mehr den heutigen Standards.

Laut Sicherheitsbehörden ist das Stadion für die Regionalliga Nord nicht bespielbar und die Phönix Adler müssen auf das Leichtathletik-Stadion Buniamshof ausweichen.

Doch ein Ausweichstadion ist keine Alternative für einen Fussballverein, der seit fast 120 Jahren an der Travemünder Allee verwurzelt ist.

So plant der 1. FC Phönix Lübeck seit 2020 den Umbau der Tribüne im Heimstadion Flugplatz. Die neue Tribüne soll das Herzstück des Stadions des 1. FC Phönix Lübeck werden. So sollen unter anderem überdachte Sitzplätze für die Zuschauer, VIP-Logen für Sponsoren und im inneren Teil der Tribüne Umkleidekabinen und Duschen für die Mannschaften entstehen. Ein tolles Projekt mit dem Blick in Richtung Zukunft gerichtet.

Besonders wichtig hierbei ist uns, dass wir eine Möglichkeit gefunden haben, die historische Dachkonstruktion, sowie die einprägsamen Stützen zu erhalten, die unserem Stadion seit Jahrzehnten ein unverwechselbares Aussehen geben. Hier wollen wir die Tradition mit der Moderne verbinden.

AKTUELLE STADION SITUATION

ZUM NEWSLETTER ANMELDEN

Vielen Dank für deine Registrierung
Da ist etwas schief gelaufen. Bitte versuche es erneut.

DEN ADLERN FOLGEN