Das halbe Dutzend ist voll – die Adler können auch das sechste Spiel in Serie für sich entscheiden

  • April 24, 2022
  • April 24, 2022

Die Partie begann fulminant, wie es bei einem Aufeinandertreffen zweier spiel- und formstarker Mannschaften zu erwarten war. Statt einem Abtasten in den ersten Minuten, war die Anfangsphase von echten Torchancen beider Teams geprägt. Während Nestor Djengoue in der 2. Minute bereits auf der eigenen Torlinie retten musste, scheiterte Sebastian Pingel auf der anderen Seite an der Latte. In der Folge nahm Phönix das Heft weitestgehend in die Hand und kreierte einige Abschlüsse. Auf einen Pfostenschuss der Gäste durch Kamer Krasniqi in der 38. Minute fanden die Adler die richtige Antwort: Nach einem langen Ball gewann Haris Hyseni einen wichtigen Offensivzweikampf und hatte anschließend freie Bahn, bevor er Rehden-Keeper Flemming Niemann keine Chance ließ und in der 42. Minute für die Halbzeitführung sorgte.

Nach Wiederanpfiff wurde das Spiel zunehmend kampfbetonter und zerfahrener. Die Adler behielten jedoch einen kühlen Kopf und wollten keine Zweifel am nächsten Heimsieg aufkommen lassen.

In der 66. Minute ist es dann erneut Haris Hyseni der nach einem tollen Pass in die Schnittstelle eiskalt bleibt und sein 11. Saisontor markiert. Wenig später bejubelt unsere Nummer 10 dann sogar kurz seinen Dreierpack - leider ging die Fahne des Schiedsrichterassistenten im Anschluss hoch.

Doch auch das 2:0 sorgte am Ende für jede Menge zufriedene Gesichter bei den Adlern, die erneut 3 Punkte einfuhren und dabei ein weiteres Mal den eigenen Kasten sauber hielten.

UPCOMING MATCHES

NEUIGKEITEN

NEUIGKEITEN

ZU DEN ARTIKELN
Alle Artikel sehen

ZUM NEWSLETTER ANMELDEN

Vielen Dank für deine Registrierung
Da ist etwas schief gelaufen. Bitte versuche es erneut.

DEN ADLERN FOLGEN

2022-04-24T18:21:56+02:00

Titel

Nach oben